Noch

bis

HIPPO Logo

Die Köpfe bei Bense & Eicke

Sie sind weit über ein Jahrhundert erfolgreich am Markt und haben sich stets weiterentwickelt, modernisiert und ihre Produkte optimiert – nun erfolgt erneut ein Relaunch: Der Pflegemittelhersteller ist fit für die Zukunft! Am Steuer des Unternehmens: die Geschwister Christoph Reinecke und Wiebke Winkler


 

Christoph Reinecke: Gelernter Industriekaufmann, zuständig für Export, Regulatorisches und Key-Account. 
Privates: Freizeit/Hobbys: Sport, Natur, lesen | Lebensmotto: „No Limit“ | Stärke: Kommunikation | Schwäche: Lucky Strike | Auf eine einsame Insel wird mitgenommen: ein Taschenmesser | Auf was in der heutigen Zeit könnten Sie verzichten: Fake-News.

© Bense und Eicke

Wiebke Winkler: Ökotrophologie in Kiel studiert, zuständig für den Einkauf, Personal und diverse weitere Themen.

Privates: Freizeit/Hobbys: Sport und Familie, Kochen und Genießen | Lebensmotto: Alles hat seinen Sinn und es gibt immer eine Lösung! | Stärke: gut organisiert | Schwäche: hoher Anspruch | Auf eine einsame Insel wird mitgenommen: eine warme Decke | Auf was in der heutigen Zeit könnten Sie verzichten: Auf das immer schneller werdende Tempo dieser Zeit.
 
Wer trägt für welchen Bereich im Unternehmen die Verantwortung, wie ergänzen Sie sich im Team? Die Produktentwicklung wird von uns beiden zusammen gesteuert. Mitarbeiter: Svea Peckmann für Vertrieb Deutschland und Logistik, Timo Kornehl im Einkauf und Produktionsleitung und Britta Metje im Marketing und Vertriebsleitung Deutschland. Dadurch, dass wir ein kleines Team sind, sind wir alle sehr multitasking-fähig und flexibel – oftmals schaut man auch mal in die Bereiche der anderen, um ganzheitlich zu denken und das große Ganze nach vorn zu bringen! Hand in Hand agil zu arbeiten, ist für uns alle ein Gewinn.
 
Was an Ihrer Arbeit bei Bense & Eicke macht Ihnen allen besonders viel Spaß und für welche Arbeiten müssen künftig Alexa und Siri angelernt werden? Spaß macht, dass wir hier toll im Team zusammenarbeiten und jeder Tag neue Themen bringt. Wir freuen uns mit, wenn unsere neuen Produkte gut ankommen, schließlich haben wir uns was dabei gedacht. Außerdem können wir uns durch einen super Team-Zusammenhalt auch zusam­men über Erfolge und Projekte freuen, zu denen oftmals jeder von uns etwas beigetragen hat. Mit unserem #benseundeickepartner-Team stehen oft Fotoshootings und anderes an, auch hier versuchen wir immer, dass alle mit involviert sind. Jeder von uns kann sehr frei und selbstentscheidend arbeiten, was ein Gewinn für die persönliche Entwicklung und Zufriedenheit ist! Die Entscheidungswege sind kurz und unsere Stärke liegt in der Spontanität und Flexibilität. Besonders viel Freude macht es auch, mit Kunden verschiedene Projekte umzusetzen. Wenn der Kunde zufrieden ist, freuen wir uns umso mehr!
 
Alexa und Siri, was wäre deren Job? Die könnten den Kaffemaschinendienst und das Aus­räumen des Geschirrspülers übernehmen...
 
Wenn die Arbeit erledigt ist, dann machen Sie...? Wir machen viel zusammen und wenn ein Projekt am Wochenende ansteht, ist das für alle kein Problem. Man sieht sich den größten Teil des Tages und natürlich geht nach der Arbeit jeder seinen Themen und seinem Leben nach. Die Mittagspause verbringen wir sehr oft zusammen und es wird oft zusammen gekocht! 
 
Wenn in Ihrem Unternehmen der Kaffee alle ist, dann...? Sorgt Christoph ziemlich schnell für Nachschub! Da wir aber auch alle Tee trinken, ist das nicht das größte Problem bei uns! 
 

© Bense und Eicke

 
Blick zurück „Bereits seit über 130 Jahren entwickelt und verkauft Bense & Eicke erstklassige und qualitativ hochwer­tige Produkte für die tägliche Pferde- und Lederpflege“, erzählt Christoph Reinecke und blickt zurück auf die Firmenhistorie: „Die Firma Bense & Eicke wurde im Jahr 1887 vom Kaufmann Bense und dem Apotheker Eicke in Einbeck gegründet. Die Pro­duktion von Gerbereihilfsmitteln für Lederfabriken und Gerbereien in der ganzen Welt machte damals das Kerngeschäft aus. Nach einem Großbrand im Jahre 1905 wurde das Unternehmen im neuen Industriegebiet von Einbeck wiederaufgebaut. Zu dieser Zeit wurde bereits unter dem Markennamen Parisol die erste Hufsalbe hergestellt. Auch Lederpflege­produkte und spezielle Lederfarben wurden produziert und weltweit ver­trieben.“ 1958 übernimmt Albert Reinecke, Großvater von Wiebke und Christoph, das Unternehmen, welches inzwischen 20 Mitarbeiter zählt.
Stärken klar kommunizieren Was den Geschwistern wichtig ist bei der Produktion von Pflegeequipment? „Die Produkte werden mit Reitern und Pferdemenschen zusammen entwickelt. Besonders wichtig ist uns zudem, dass wir Produkte herstellen, die gut funktio­nieren und gebraucht werden“, sagt Wiebke Winkler und erläutert, was genau sie gemeinsam mit ihrem Bruder mit dem Marken-Relaunch vorhat: „Mit dem Markenrelaunch fallen die ursprünglichen Marken Parisol Pferdepflege und B&E Lederpflege weg. Es wird zukünftig unter der einen starken Marke Bense & Eicke alle Produkte von uns geben. Wir bündeln damit unsere Kräfte und können uns besser auf unsere Stärken fokussieren, nämlich das, was Bense & Eicke ausmacht: Wir sind ein Familienunternehmen. Traditionen seit 1887 werden inzwischen mit dem nötigen Zeitgeist gepaart, wir stellen in unserer Manufaktur in Einbeck qualitativ hochwertige Produkte zum fairen Preis her. Dabei ist nach­haltiges Wirtschaften un­sere tägliche Aufgabe.“ Christoph Reinecke ergänzt: „Bei uns steht das Wir im Mittelpunkt. Wir pflegen lang­jährige Beziehungen zu unseren Liefe­ranten und Kunden und wissen, wo unsere Rohstoffe herkommen. Wir legen besonderen Wert auf weit­gehend natürliche Inhaltsstoffe und unsere Rezep­turen werden dahingehend ständig optimiert. Genau diese Stärken wollen wir künftig noch klarer kom­mu­nizieren und den Endverbrauchern aufzeigen, dass wir ‚echte‘ Produkte herstellen, in denen unser Herzblut und eine Menge Pferdeverstand steckt!“
Weltweit am Start Vertrieben wird B2B in Deutschland, Europa und vielen weiteren Ländern der Welt wie Russland, Ägypten, Australien, Vereinigte Arabisch Emirate & Co. Die Produktpalette umfasst Pferdepflegeprodukte und Lederpflegeprodukte und ergänzend auch einige Ergänzungsfuttermittel sowie seit kurzem auch Zubehör, das man zur Pflege des Pferdes benötigt. Wiebke Winkler berichtet: „Unser neues Putzequipment besteht aus natürlichen Materialien, teilweise in Bioqua­lität, und alle Produkte werden in Deutschland gefertigt. Um das Sortiment ganzheitlich zu ergänzen, wurden unter dem Motto #gemeinsamstark zwei weitere Koope­­ratio­nen geschlossen. So haben wir nun passend zu unseren Produkten für die Mähnen- und Schweifpflege auch eine Schweifschere made by Scheren­manufaktur PAUL im Sortiment. Mit den drei Produkten von Natusat bieten wir unseren Kunden nun auch eine Alternative für die innere Gesundheit des Pferdes an. Wir haben die Produkte für die Bekämpfung der Symptome kleinerer Weh-Wehchen und durch die Füt­terung des Mineralfutters Dr. Eilers Spezial oder des Antioxidants Roka SOD wird auch im Inneren des Pferdes der perfekte Grundstein für einen gesunden Stoffwechsel gelegt – #perfectmatch.“

Weitere Infos: www.bense-eicke.de

Koelnmesse

Wir danken unseren Sponsoren