Noch

bis

HIPPO Logo

Gesunder Glanz ist die Basis jeder Pferdepflege und wird zunehmend nachhaltig geschaffen. Beim glamourösen Finish darf es dann schon mal ordentlich glitzern... Wie schaffen die Hersteller den Spagat zwischen bio und turbo-schnellem Allround­produkt, was steckt drin in der Pflege von heute und wie wird sie dar­geboten? In Einweg-Plastik, abbaubarer Synthetik-Hülle oder an der „Tankstelle“ zum Be- und Nachfüllen im Laden? Dieser Report gibt Antworten und den Startschuss in ein weiteres nachhaltiges und äußerst faires HIPPO-Jahr.

© Freepics4you Pixabay

Bio oder Chemie – was ist im Kommen, warum und fordern es die Kunden ein oder ist der Hersteller der eigentliche Motor in Sachen Nachhaltigkeit?
 
Wir von EWALIA sind definitiv der Überzeugung, dass nur eines auf Dauer im Trend sein kann: Natürlichkeit. Wir sind uns des einzig­artigen Geschenks unseres Planeten bewusst und sind der Meinung, dass die Natur alles hergibt, was uns und unseren vierbeinigen Lieblingen gut tut. Wir bauen auf traditionelles Wissen, kombiniert mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, und setzen große Schritte in Richtung Nachhaltigkeit. Nicht nur all unsere Rohstoffe sind rein natürlichen Ursprungs, auch die Verarbeitung findet schonend und liebevoll per Hand statt. Wir haben lange und intensiv daran gearbeitet, unsere Produkte chemie­frei haltbar zu machen, auch wenn uns bewusst ist, dass wir durch den Verzicht auf künstliche Inhaltsstoffe einen Kompromiss in Sachen Haltbarkeit eingehen müssen. Unsere Rohstoffe haben die höchste Qualität, sie werden auch in der Produk­tion natur­kosmetischer Produkte im Humanbereich eingesetzt und genau das ist es, was wir machen: Natur­kosmetik für Tiere. Unsere Kunden spielen in Sachen Nachhaltigkeit genauso eine große Rolle wie wir selbst. Gemeinsam ziehen wir an einem Strang!
 
LEOVET steht für „…mit einzigartigen, intensiven Rezepturen aus natürlichen Inhaltsstoffen“. Das ist unser Slogan und nach dem handeln wir. Bei leovet haben wir schon immer ein breites Spektrum an natürlichen Rohstoffen für unsere Produkte eingesetzt und das wird von den Kunden geschätzt. Durch den Trend zu mehr Natürlichkeit und Nachhaltigkeit haben wir unser Produktportfolio in diese Richtung weiterentwickelt. Ein gutes Beispiel dafür ist die von uns im Jahr 2017 auf der spoga eingeführte Hufpflegeserie HUFLAB. Eindeutig lässt sich die Motorfunktion nicht bestimmen. Letztendlich ist es eine Wechselbeziehung von Kunde und Hersteller. Bei Insektenschutzprodukten gehen wir bei leovet in beide Richtungen und lassen unsere Kunden wählen. Die Produkte mit den chemischen Repellentwirkstoffen haben den Vorteil, sehr hautverträglich zu sein. Die Produkte mit den natürlichen Wirk­stoffen, hierbei handelt es sich zumeist um äther­i­sche Öle, sind auch sehr wirksam, haben aber für empfindliche Pferde ein höheres Allergiepotential. Wir bieten beide Varianten an und lassen unseren Kunden damit die freie Wahl.
 
BENSE & EICKE sagt: „Nach­haltigkeit, bio und einfach ein erhöhtes Bewusstsein für eine gesunde und umweltfreundliche Lebensweise sind Themen, die in der Gesellschaft immer mehr Relevanz  bekommen.“ Auch wir versuchen, im Alltäg­lichen ein ressourcenschonendes Verhalten an den Tag zu legen – dieses gilt natürlich auch für unsere Produkte. Natürlichkeit steht bei den Produktentwicklungen im Fokus – sofern dadurch die Funktionalität nicht beeinträchtigt wird, hat diese immer Vorrang.  
 
MM COSMETIC
Nach Meinung von MM Cosmetic ist der Hersteller der Motor. Obwohl sich das Bewusstsein verändert hat und nachhaltigere Produkte zunehmend gefordert werden, ist Umdenken ein Prozess, der nicht von heute auf morgen geht. Für uns und unsere Kunden war der Schritt Richtung Naturkosmetik nur konsequent und der einzig (auf)richtige.
 
Welche Inhaltsstoffe sind im Trend, welche dürfen nicht mehr in die Flasche?
EWALIA 

Auch hier folgen wir treu unserem Credo: Dauerhaft ist nur Natur! Daher verzichten wir vollständig auf die Zugabe von Alkohol und künstlichen Inhaltsstoffen.

LEOVET 

Der Trend zu Natürlichkeit und Nachhaltigkeit ist eindeutig. leovet hat in diesem Sinne seine Produkte weiterentwickelt und verwendet keine Mineralölrohstoffe mehr wie Vaseline oder Weißöle. Bei leovet legen wir Wert darauf, Inhaltsstoffe aus einer natürlichen Quelle zu verwenden. Als Beispiel seien hier direkt Pflanzenöle genannt oder Rohstoffe, die durch eine Umwandlung aus diesen gewonnen werden. Um auch nachhaltig zu wirtschaften, versuchen wir bei leovet immer, Rohstoffe aus lokalen Quellen zu beziehen. So sind bekannte Rohstoffe wie zum Beispiel Sonnenblumenöl, Leinöl, Traubenkernöl und Karottenöl reichhaltig an wertvollen Wirkstoffen für die Pflege und aus regionaler Herkunft verfügbar. Bei Rohstoffen, bei denen kein lokaler Bezug möglich ist, achten wir auf eine umweltschonende Gewinnung. 
 
BENSE & EICKE
Wir verwenden viele natürliche Rohstoffe und haben diverse Produkte, die rein natürlich sind. Dennoch bestehen unsere Lederpflegeprodukte weiterhin aus Weißöl, da bei einem rein natürlichen Lederpflegeprodukt immer die Gefahr des Ranzigwerdens und des Lederfraß besteht. Bei der Verwendung des umstrittenen Hufpflege-Inhaltsstoffes: Glutaraldehyd haben wir uns schon immer konsequent dagegen entschieden.
 
MM COSMETIC
Es wird durch die Verbraucher definitiv Wert auf natürliche und pflanzliche Inhaltsstoffe gelegt, allerdings wird nicht wirklich kritisch nachgefragt. Ein einziger beworbener natürlicher Inhaltsstoff kann direkt den falschen Eindruck erwecken, als wäre das ganze Produkt natürlich. Kritisch gesehen werden zum Beispiel schwer abbaubare Silikone, Mikroplastik, erdölbasierte Chemie. Aber solange auf den Pferde­pflege-Produkten gar keine Inhaltstoffe deklariert werden und – anders als bei unseren Produkten – eine Volldeklaration fehlt, kann sowieso kein Konsument nachprüfen, was enthalten ist.
 

© Christels Pixabay

Wie sieht es mit dem leidigen Thema Mikroplastik bei Pflegeprodukten aus dem Pferdesektor aus?
 
EWALIA
Unsere Produkte enthalten weder künstliche Inhaltsstoffe noch Zucker oder Chemie. Es versteht sich von selbst, dass wir auch auf die Verwendung von Mikroplastik zum Beispiel als Peeling zur Gänze verzichten. Unserer Umwelt und der Gesundheit der Tiere zuliebe. Auch bei unseren Behältnissen achten wir auf höchste Qualität. Selbstverständlich lehnen wir auch Mikroplastik ab.
 
LEOVET
Bei leovet spielt Mikroplastik keine Rolle. Unsere Produkte sind frei von Mikroplastik.
 
BENSE & EICKE
Selbstverständlich ist Mikroplastik auch ein Thema – wir haben noch kein Produkt, welches Mikroplastik enthält, auf den Markt gebracht.
 
MM COSMETIC
Unsere Naturkosmetik-Pflegeprodukte sind mikroplastikfrei. Das ist ein Muss, um den Standard zu erfüllen. Ich schätze aber, dass sehr viele Produkte mit Mikroplastik im Pferdesektor zu finden sind. Bei Mikroplastik denkt man ja in erste Linie an Peelingperlen oder ähnliches. Aber in der konventionellen Pflege wird Mikroplastik vor allem als Emulgator eingesetzt, um Wasser und Öle zu binden. Außerdem können sie für eine weichere Textur sorgen und so ein schöneres „Auftragerlebnis“ vermitteln. Aber auch hier: Es gibt ja keine Deklarationspflicht und so weiß ein Pferdebesitzer letztendlich nicht, was auf das Pferd aufgetragen wird. (Anmerkung: www.harpersbazaar.de/beauty/mikroplastik-kosmetik
 
 
Spezialist oder Generalist – will der Kunde eher Allzweckprodukte oder ganz spezielle Nischenprodukte?
 
EWALIA
Wir sind der Meinung, dass diese Frage nicht pauschal beantwortet werden kann. Wir bieten unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen für alle Probleme rund um die Pflege und Gesunderhaltung ihres geliebten Vierbeiners. Manchmal entspricht diese Lösung einem ergiebigen Produkt, das vielseitig anwendbar ist. Manchmal verlangt ein spezifisches Problem eine spezifische Lösung.
 
LEOVET
Alleine wenn sich der Kunde schon für Pferde­pflegeprodukte entscheidet, wählt er bereits spezielle Produkte, die auf die Bedürfnisse der Pferde abgestimmt sind. Aber auch in dem speziellen Bereich der Pferdepflege bieten wir Produkte an, die eigens einen Teilbereich ab­decken. So bieten wir bei der Hufpflegeserie HUFLAB generelle Pflegeprodukte für die alltägliche Hufpflege an, wie das Öl-Balsam, das Huf-Fett oder das Huf-Öl. Wenn der Kunde jedoch spezielle Probleme wie zum Beispiel mit brüchigem Horn bei den Hufen seines Pferdes hat, kann er sie mit dem HUFLAB Huf-Festiger stärken oder mit der HUFLAB Elastic-Creme intensiv die Geschmeidigkeit wiedererlangen, in Abhängigkeit vom Zustand des Horns. Bei unseren Shampoos und Striegel-Produkten bieten wir je nach Wunsch und Anforderung auch die verschiedensten Spezialprodukte.
 
BENSE & EICKE
Beide Produktrichtungen haben ihre Berechtigung und werden nachgefragt.
 
MM COSMETIC
Das ist meines Erachtens nicht mit ja oder nein zu beantworten. Sagen wir mal so: Es gibt Leute, denen brauche ich nicht zu erklären, dass man zum Beispiel unser Mähnenspray auch für den Schweif benutzen kann. Andere (und nicht wenige) stellen das Produkt wieder zurück oder kaufen zusätzlich von einem Alternativanbieter ein Schweifspray. Genauso ist es aber, dass ein Konsument, der sich für Ekzemerpflege interessiert, auch ein spezielles Produkt für sein „Problem“ wünscht. Dass diese Produkte aber auch als reine Hautpflege-Produkte angewendet werden können, ist anderen dann wieder nicht klar. Als Hersteller muss man sich einfach manchmal entscheiden, welcher Klientel man es recht machen möchte.
 
Kraftvolle Technik für die sanfte Schur
Die FUSION CLIPPER ist die neueste Schermaschine im Produktsortiment der WAHL GmbH für den Pferdesektor. Ob feines Haar oder dickeres, schmutziges Fell, die Fusion Clipper ermöglicht eine komfortable Anwendung. Sie läuft mit einer Standard­geschwindigkeit von 2.500 U/min für die allgemeine Pflege und einer hohen Geschwindigkeit von 2.900 U/min für eine schnellere, effiziente Schur. Der leistungsstarke 360W-Motor sorgt für konstante Leistung und den Antrieb, der für die anspruchsvollsten Scheranwendungen benötigt wird.
 
Perfektes Handling
Das intelligente Spannsystem des Schneidsatzes mit optimiertem Griff ermöglicht einfaches Demontieren, Reinigen sowie Ein­stellen des optimalen Schneiddrucks. Das neue Design verhindert, dass Haare im Spannsystem hängen bleiben, und sorgt somit für eine längere Lebensdauer. Eine weitere Optimierung ist die Kühlung der Schermaschine. Mit einem speziell entwickelten Metallkopf werden die Klingen kühl gehalten. Darüber hinaus entzieht ein zweiteiliges Lüftungssystem entstehende Wärme dem Motor und Griff. Ergonomisch und leicht ist die Fusion Clipper einfach zu führen und reduziert die Ermüdung des Handgelenks für den Benutzer. Komfort und Kontrolle sind garantiert, da die Scher­maschine so entwickelt wurde, dass der Schwerpunkt austariert ist und mühelos durch jedes Fell gleiten kann.
 
Optimierter Standard
„Wir haben uns angesehen, was auf dem Markt angeboten wird, haben uns angehört, was die Leute wollen, und wir haben ent­wickelt und optimiert. Die Innovationen, die in diesem Produkt enthalten sind, werden den Standard für die kommende Serie setzen“, sagte Robin Howell, Leiter der Entwicklung neuer Produkte bei Lister Shearing, Schwesterfirma von Wahl GmbH. www.wahl-horse.shop
 
Stichwort Verpackung: 
Wie führen Sie hier die Trendwende in Richtung Nachhaltigkeit durch – umweltfreundliche Verpackungen oder unterstützen Sie den Trend zum Wiederbefüllen?
 
EWALIA
Wir sind unglaublich glücklich und stolz darauf, unsere einzigartigen und natürlichen Produkte ab 2020 aus­schließ­lich in Recyclingverpackungen anbieten zu können. Es war nicht leicht, einen Lieferanten zu finden, der unsere Vorstellungen von Nachhaltigkeit und Umweltschutz teilt und dennoch geeignete Verpackungen für unsere Produkte anbietet. Wir sind dankbar für die Zusammenarbeit mit unserem Anbieter und feiern gemeinsam diesen Erfolg. Denn wir müssen schützen, was uns lieb ist: unsere Tiere und unseren Planeten. Die Möglichkeit zur Wiederbefüllung können wir momentan leider noch nicht anbieten. Aus hygienischen Gründen ist es uns nicht möglich, unsere empfindlichen Naturprodukte in Verpackungen abzufüllen, die nicht zu 100 Prozent steril sind, und momentan haben wir nicht die Möglichkeit, gebrauchte Verpackungen im Haus zu sterilisieren. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt? 
 
LEOVET
Auch hier geht leovet beide Wege. Wir haben alle unsere Sprayflaschen umgestellt auf die neue leovet Booster-Flasche, die aus 100 Prozent recyceltem Plastik hergestellt wird. Für die Herstellung werden Plastikabfälle verwendet, wodurch Müllberge reduziert und die Ressourcen geschont werden. Außerdem sorgt die größere Flasche für weniger Müll. Zusätzlich ist die neue leovet Booster-Flasche nachfüllbar. leovet bietet im Moment noch 2,5 Liter-Kanister zum Nachfüllen an. Wir sind aber in Planungen, die Kanister auf fünf Liter zu vergrößern und diese auch aus 100 Prozent recyceltem Plastik herstellen zu lassen. Wir glauben, dass sich diese beiden Herangehensweisen sehr gut ergänzen und einen wichtigen Beitrag für eine bessere Zukunft leisten.
 
BENSE & EICKE
Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit an der Um­stellung unserer Verpackungen. Im Moment gehen wir davon aus, dass wir bis Ende 2020 den Großteil unserer Verpackungen auf eine nachhaltige Lösung umgestellt haben.
 
MM COSMETIC
Wir waren schon immer Vorreiter mit unseren Verpackungen, indem es unsere Insektenschutzsprays von Anfang an in Großgebinden gab. Auch unsere regulären Größen sind meistens größer als die von anderen Herstellern. Das spart natürlich schon viel Verpackung an sich. Zusätzlich konnten wir schon An­fang letzten Jahres die ersten Flaschen in recyceltem Kunststoff auf den Markt bringen für unsere ZEDAN-Insektenschutzprodukte. Hier wünschen wir uns viel mehr Nachfrage der Hersteller bei den Produzenten. Wir reden alle über Müllberge, aber den Schritt zu recyceltem Material wagen die wenigsten. Es ist komischerweise sehr schwierig, an den Rohstoff zu kommen. Die herstellende Kunststoffindustrie stöhnt. Es ist für sie viel einfacher und leider auch noch billiger, aus neuem Granulat Flaschen herzustellen. Daher ist die Nachfrage der Kundschaft (Hersteller der Endprodukte) immens wichtig. So können wir den Druck besser aufbauen. Die nachhaltigste Lösung wären übrigens Weißblech und Glas. Aber Glas will (verständ­licherweise) niemand auf der Stallgasse... 
 
Zum Thema Wiederbefüllen bekommt man aus dem Handel sehr unterschiedliches Feedback. Die einen haben es bereits wieder abgeschafft, schimpfen über die „Sauerei im Laden“, andere finden, dass es prima läuft und von den Kunden gut angenommen wird. Wie ist Ihre Meinung dazu, was bieten Sie hier für „Pflegemittel-Tankstellen“ an und welche Tipps haben Sie für den Fachhandel?
 
BENSE & EICKE
Schon seit jeher bieten wir für diverse Produkte Nachfüllkanister von 2,5 bis 25 Liter an. Wir haben bereits viele Kunden, die in ihrem Geschäft eine Nachfüllbar haben und zufrieden sind. Bei uns bekommt man zu den praktischen zehn und 25 Liter-Kanistern auch einen Abfüllhahn dazu, so dass das Nachfüllen sehr sauber ist. Auch bestellen viele Kunden Nachfüllkanister für den Endverbraucher (meistens als 2,5 Liter-Variante).
 
MM COSMETIC
Das ganze Thema Nachfüllen im Geschäft beschäftigt uns auch sehr. Wir haben schon immer leicht zu bedienende Bag-in-Box-Systeme angeboten, zwar eher für den Endverbraucher, der sich seine eigene Flasche nachfüllt, aber einfach adaptierbar im Fachhandel. Es ist halt Arbeit, das darf man nicht vergessen. Wenn ich ein Fachgeschäft hätte, dann würde ich das als einen Service einsetzen. Einen Service, den einem kein Online-Anbieter bietet. Aber so kann man sich doch schön profilieren und hat bestimmt einen netten Kundenkontakt und einen tollen Gesprächsöffner für eventuelle Zusatzverkäufe.
 
Besten Dank an: 
Hanna Nowak, EWALIA, www.ewalia.de
Christian Klös, leovet, www.leovet.de
Wiebke Winkler, Bense & Eicke, www.bense-eicke.de
Nicolai Piefel, MM Cosmetic (ZEDAN), www.zedan.de
 
Kein Platz für Schadstoffe!
„Aus heilpraktischer Sicht ist es besonders wichtig, bei der Pflege der Tiere auf natürliche Produkte zu setzen.
 
Leider aber sind in Pflegeprodukten immer noch viele Inhaltsstoffe zu finden, die nicht auf den Körper beziehungsweise in den Körper des Tieres gehören. Oft werden Weichmacher, Konservierungsstoffe, künstliche Duftstoffe, Farbstoffe, Mikroplastik, verschiedenste Schadstoffe und vieles mehr verwendet.
Diese Inhaltsstoffe gelangen durch die Haut in den Organismus und können dort langfristig zu Krankheiten führen. Ist der Organismus erstmal durch die ganzen Zusatzstoffe, Umweltgiften und ähnlichem überlastet, kann es nicht nur zu lokalen Reaktionen kommen, sondern auch zu Problematiken im Verdauungs­apparat, Atmungstrakt und zur Überlastung der Entgiftungsorgane wie Leber und Niere führen. Daher empfehle ich meinen Kunden immer möglichst natürliche Produkte für ihre Tiere zu verwenden. Ich finde es wichtig, pflegende, natürliche Inhaltsstoffe wie Sheabutter oder Lanolin zu verwenden. Ebenfalls sind natürliche Öle, Honig und Kräuter sehr sinnvoll, da sie je nach Zusammensetzung auch eine entzündungshemmende, antivirale, antibakterielle und/oder beruhige Wirkung auf die Haut haben.
 
Besten Dank, Steffi Willms, zertifizierte Tierheilpraktikerin und Mitglied im „Verband deutscher Tierheilpraktiker“ (VDT),  www.tierheilpraxis-willms.de
 
Veröffentlichung in der Ausgabe HIPPO 1/2020 
 

Koelnmesse

Wir danken unseren Sponsoren