Noch

bis

HIPPO Logo

Saya - oder das glamouröse Leben einer Stiefeltasche

Saya ist das It-Label für trendigen Schutz für Reitbekleidung aller Art. Praktisch, stylish, individuell und vor allem: glamourös. HIPPO war zu Gast bei den Gründerinnen des Start-ups und hat die quirligen Schürmann- Schwestern und ihre Mutter Brigitta daheim in Gehrde besucht.

© Saya_ www.saya-shop.com

Charlott, Johanna und Brigitta Schürmann – das sind die Damen hinter dem Startup Saya. Dieses Trio vereint genau das, was es für ein gut funktionierendes Unternehmen braucht: profunde Marktkenntnis, kaufmännisches Know-how, das handwerkliche Rüstzeug und jede Menge Passion.
 
Die drei ergänzen sich perfekt: Charlott, die Dressurqueen im Team, die ehrgeizige Perfektionistin, die Präzision nicht nur ins Viereck zaubert, sondern als studierte Betriebswirtin auch bei allen Abläufen im Business einfordert.
 
Johanna, die Springreiterin, die forsch voran prescht, die gelernte Schneiderin, die gerade mitten im Masterstudium steckt und immer wieder für den Spaßfaktor im anspruchsvollen Arbeitsalltag sorgt.
 
Und Brigitta, die erfahrene Unternehmerin. Sie hat einen Riecher für das, was wirklich gebraucht wird und was die Kunden wollen: Schließlich stellt sie mit ihrer Firma Schürmann-Rehamoden seit nunmehr 32 Jahren funktionelle und modische Kleidung für behinderte Menschen her und hat bereits mit dieser Firma gezeigt, wie man eine Markt­nische hoch erfolgreich besetzt und ausbaut.
 
Für Charlott und Johanna war von Kindesbeinen an klar, sie wollen ins mütterliche Unter­nehmen einsteigen und die Familien-Tradition fortführen. Das tun sie längst. Doch damit nicht genug. Mit Saya führen sie nun ein Unternehmen, das sich auf den Schutz von Reitbekleidung spezialisiert hat, leiten den „Einkaufs-Club mit aufregenden Styles, der seine Kunden zum Hingucker auch abseits des Reit­platzes macht“.
 
 

© Saya_ www.saya-shop.com

  
Saya – wie man ein Unternehmen schneidert
„Unsere Mutter Brigitta Schürmann hat sich ständig darüber geärgert, dass die hochwertigen Reitstiefel nicht geschützt werden und im Stall ein­stauben. Daraufhin kam sie auf die Idee, eine Hülle zu nähen. Anfangs haben nur wir Kinder die Stiefeltasche benutzt“, erinnern sich Charlott und Johanna an die Geburtsstunde von Saya. Als Charlott dann zur EM reisen durfte, wurde für alle Team-Mitglieder eine Stiefeltasche als „EM-Geschenk“ geschneidert – eine Pilot-Produktion, aus der im Laufe der ver­gangenen zwei Jahre eine eigene Marke entstand. „Es hat sich Schritt für Schritt so eine Nachfrage ent­wickelt, dass wir uns dazu entschieden haben, die Taschen für alle Reiter anzubieten und das ganze professio­nell aufzuziehen“, so die fashionbegeisterten Schwestern, die ihre Reitstiefel in ihrer Freizeit gerne mal mit High Heels tauschen. „Passend zu den Stiefeltasch­en haben wir dann Helmtaschen entwickelt, sodass sich eine modische Einheit, eine elegante Kombination bildet.“ 
Neben den Helm- und Stiefeltaschen wird es in naher Zukunft weitere Produkte geben, die dem Schutz von Reit-Accessoires dienen, wie beispielsweise Kleidersäcke oder Sattelbezüge. Darüber hinaus planen die motivierten Business-Damen, die Produktpalette langfristig um Home- und Deko-Elemente wie zum Beispiel Sofakissen oder Hundebetten zu erweitern. „Um unser Angebot zu ergänzen, wird kontinuierlich an neuen Ideen gearbeitet. Oftmals entstehen diese beim Austausch mit anderen Reiterinnen und Reitern“, verrät Charlott.  
 
Hochwertig, exklusiv, einzigartig
Dass man sich von der Konkurrenz abheben muss, um geschäftlich erfolgreich zu sein, wissen die drei. Sie setzen hier auf ein Plus an Qualität: „Die Taschen werden aufwändig produziert, indem sie mit einem abwaschbaren Stoff von innen sowie einer Polsterung ausgestattet sind. Das stabile Außenmaterial sorgt für Stand innerhalb der Tasche, sodass diese beim Rausnehmen der Stiefel oder des Helms nicht in sich zusammenfällt“, beschreibt Johanna. Die Materialien, aus denen die Taschen produziert werden, sind sehr hochwertig und stylish zugleich: „Wir verwenden zum Beispiel Reißverschlüsse, die neben ihrer Funktion, wasserundurchlässig zu sein, auch eine Glanz-Optik aufweisen. Sie kommen bei jeder unserer Taschen zum Einsatz. Dadurch zählt der Lack-Reißverschluss zu unserem Marken-Kennzeichen. Neben diesem gehören extravagante Designs wie beispielsweise Stoffe in Kroko-Optik in rot oder rosa sowie Leoparden- Muster zu unserer Philosophie, indem die Produkte aufregend, aber elegant sind und Glamour in die Stallgassen bringen.“
 
Charlott ergänzt: „Wir produzieren made in Germany und natürlich in Handarbeit. So haben wir jede einzelne Naht im Blick. Uns ist außerdem wichtig, keine Massenware herzustellen, sondern ganz besondere Unikate zu gestalten: Jedes Produkt kann deshalb nach Kundenwunsch konfiguriert werden und ist mit eigenen Initialien oder persönlichem Logo zu individualisieren. So entstehen einzigartige und alltagspraktische Eyecatcher, die nicht nur in ihrer Funktion als Schutzequipment dem Taschen-Inhalt eine hohe Langlebigkeit garantieren, sondern eben auch selbst robust und haltbar sind.“  
Bislang werden die Taschen ausschließlich online unter www.saya-shop.com vertrieben. Künftig werden die Schürmanns aber auch stationär unterwegs sein und auf ausgewählten Turnieren verkaufen. Der Vertrieb über den ausgewählten Einzelhandel ist für die Zukunft angedacht.  
 

Erfolgsrezepte 

Für Start-ups: 

 learning by doing

Für das erfolgreiche Bestehen am Markt: 

 Denken in Alternativen (beispielsweise das Nähen von Masken für Nase und Mund in Zeiten von Corona)

Für die Arbeit als Familie: 

 Alle an einem Strang ziehen und klare Aufgabenverteilung 

Für die Kombi: Sport/Uni/Unternehmen 

 Organisation und Disziplin

© Saya_ www.saya-shop.com

 

HIPPO stellt sie vor – 

die drei Damen von Saya:

Brigitta: Gelernte Kinderkrankenschwester, Diplom-Modedesignerin, siehe zum Werdegang folgendes Video: www.schuermann-rehamode.de/wer-wir-sind

 

Johanna Luise: Gelernte Modeschneiderin, Master-Studentin in General Management (BWL), Aufgabengebiet: Design, Materialauswahl, Einkauf, Social Media

 

Charlott Maria: Leistungssportlerin, Abschluss in BWL (Bachelor of Arts), Aufgabengebiet: Pflege des Online-Shops, Buchhaltung

 

 

Saya = Fröhlichkeit

Saya, der gleichsam wohlklingende wie exotische Name der Taschen-Brand, steht für Fröhlichkeit im Philippinischen. Denn die Schürmann-Damen sagen: „Unsere Marke soll Freude bereiten!“ 
 
Veröffentlichung in der Ausgabe HIPPO 5/2020
 
 

Koelnmesse

Wir danken unseren Sponsoren