Noch

bis

HIPPO Logo

VetDrop TDA

Tiefenwirksam – schmerzfrei – nicht invasiv – tierfreundlich

Chronische Schmerzen an Gelenken, Wirbelsäule und Sehnen sind sowohl in der Humanmedizin als auch in der Tierarztpraxis ein vorherrschendes Problem. Gerade in den industrialisierten Ländern leiden immer mehr Haus- und Sporttiere an den Folgen der gängigen Schmerztherapie mit Spritzen und Tabletten. Vetdrop TDA ist ein neuartiges Behandlungssystem für die lokale Therapie lokaler Beschwerden. Es ermöglicht den Transport von Wirk- und Aktivstoffen über die Haut exakt an den Ort des Problems, ohne den gesamten Organismus zu belasten.

© Vetdrop, hfr

Die Behandlung ist für das Tier schmerzfrei und funktioniert ohne Spritzen oder Tabletten. Auch empfindliche oder traumatisierte Tiere akzeptieren die Behandlung. Mit der TDA-Therapie wird eine Regeneration beziehungsweise eine positive Immunstimulation eingeleitet. Vetdrop TDA bekämpft den Schmerz, unterstützt den Heilungsprozess und fördert die Lebensqualität und Leistungsfähigkeit des Tieres.
 
Wie funktioniert Vetdrop TDA?
Das TDA-System erzeugt aus der Umgebungsluft hochkonzentrierten und besonders reinen Sauerstoff. Dieser ist essentieller Bestandteil der Anwendung. Durch den hohen Sauerstoffpartialdruck werden die speziellen Barrierebrecher in den Präparaten aktiviert. Diese öffnen die Hornhaut so, dass die Wirk- und Aktivstoffe sie durchwandern und gezielt bis in die tiefe Dermis vordringen können.
 
Anwendungsgebiete
Vetdrop TDA findet Anwendung bei Klein- und Großtieren. Vetdrop TDA ermöglicht die Behandlung degenerativer und entzündlicher Prozesse am Bewegungsapparat von allen Tierarten, insbesondere von Hunden, Katzen und Pferden. Vetdrop hilft zuverlässig bei Lahmheit, Gelenkentzündungen, Sehnen-, Huf- und Hautproblemen.
Bild rechts: Am 11. November 2019 begann die Behandlung des Blutergusses.
Bild links: So sah der Bluterguss drei Tage später aus.
Fotos: Vetdrop, hfr

Bild rechts: Am 11. November 2019 begann die Behandlung des Blutergusses. Bild links: So sah der Bluterguss drei Tage später aus. Fotos: Vetdrop, hfr

 
 

Fazit

Wir Menschen glauben nur…

• was wir sehen

• was medizinisch erwiesen ist.

Wir können mit bloßem Auge nicht sehen, wie sich eine Sehne viel schneller repariert als normal erwartet. Was wir jedoch leicht sehen und dokumentieren können, ist, wie schnell und auf welche Weise eine offene Wunde repariert wird. Dass das Produkt tatsächlich durch die Haut in den Körper eindringt, wurde in Studien an der Universität Zürich nachgewiesen und dokumentiert. Die Bestätigung finden wir auch in unseren eigenen Dokumentationen, die zum Teil auf unserer Webseite hochgeladen worden sind. Was unter der Oberfläche vor sich geht, ist dasselbe, was ersichtlich auf der Oberfläche geschieht. Die Regeneration beschleunigt sich enorm, was zu folgenden Vorteilen führt:

• weniger Schmerzen für das Pferd

• mehr Freiheit für das Pferd

• weniger Muskelverlust

• schnellere Genesung des Pferdes

• geringere Kosten für den Eigentümer

Vetdrop ist die Zukunft, und es ist die Alternative für Ihre Tiere.

Unter anderem folgende Behandlungen wurden mit Vetdrop erfolgreich durchgeführt und sind unter www.vetdrop.de-Anwendungen-Behandlungsjournale nachzulesen:

• Allergische Reaktion auf einen Lammfellsattelgurt

• Bluterguss-Phlegmon-Hottie

• Bluterguss auf dem rechten Hinterbei – Phlegmon – Celondo

• Druckstelle Tupac

• Fesselträgeransatz – Suspensory Ligament base – Fetlock joint infammation – Max

• Große Verletzung an der rechten Schulter mit Beteiligung des Muskels

• Hals-Arthrose

• Head Shaking

• Hufabszess – Sandgrueb

• Hufbein – Abriss der Processus Extensorius

• Hufgelenksarthrose

• Hufgelenksschale – low ringbone

• Hufkrebs – Sandgrueb

• Karpalgelenkverletzung Celerina

• Karpalgelenkverletzung Coeur

• Kronrand Verletzung / coronet wound

• Mauke

• Muskelverhärtung Lende

• Röhrbein-Infektion

• Rückenschmerzen – N

• Schale – Celondo

• Sehnenschaden Poly dÓro

• Sehnenscheidentzündung

• Spat – bone Spavin

• Strahlbein Fraktur – Navicluar disease

• Überbein/Remontbein Celondo – extosis splint

• Überbeine/Remontenbeine/Extosis Splint (also helps Shinbone pain)

• Verbranntes Gewebe

• Wunde

• Wundheilung nach Sarkoid-Entfernung – Ligreto

• Zyste 

Bilder links und Mitte: 2009 verletzte sich dieses Pferd an beiden Karpalgelenken.

Bild rechts: Nach zwei Monaten waren die Wunden vollständig verschlossen. Nur am Anfang der Behandlung wurden Medikamente zu Vermeidung von Infektionen und Fieber eingesetzt. Die Stute brauchte nicht in der Box zu bleiben, sondern durfte mit den offenen Beinen auf die Weide.
Fotos: Vetdrop, hfr

Bilder links und Mitte: 2009 verletzte sich dieses Pferd an beiden Karpalgelenken. Bild rechts: Nach zwei Monaten waren die Wunden vollständig verschlossen. Nur am Anfang der Behandlung wurden Medikamente zu Vermeidung von Infektionen und Fieber eingesetzt. Die Stute brauchte nicht in der Box zu bleiben, sondern durfte mit den offenen Beinen auf die Weide. Fotos: Vetdrop, hfr

 

Bezahlte Promotion 

Koelnmesse

Wir danken unseren Sponsoren